Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wir freuen uns sehr, dass es nach den Ferien nun für alle Schüler*innen im Regelbetrieb weitergeht.

In dem nachfolgenden Elternbrief teilen wir Ihnen die Unterrichtszeiten und die vom Ministerium festgelegten Infektionsschutz- und Hygienebestimmungen mit.

Der Brief wird heute auch mit der Post verschickt.

Bitte teilen Sie uns umgehend alle Änderungen Ihrer persönlichen Daten (Telefonnummer, Notfallnummern, Adresse) mit.

Die Busunternehmen werden in den nächsten Tagen Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Dies kann auch sehr kurzfristig erfolgen.

Sie werden über die Änderungen in Bezug auf Wechsel der Lehrkräfte oder der Lerngruppe durch die Lehrkräfte informiert.

Es wird für uns alle eine große Herausforderung werden, Unterricht unter den gegeben Bedingungen durchzuführen, aber wir blicken zuversichtlich nach vorne.

Falls Sie Fragen haben, sind wir natürlich jederzeit für Sie erreichbar unter:

schulleitung@bodelschwinghschule-soest.de

oder  02921/96930.

Bleiben Sie gesund, herzliche Grüße!

Nicole Henning und Simone Zaccheddu

 

1. Elternbrief 2020/21

 

Sehr geehrte Eltern u. Sorgeberechtigte,

 wir hoffen, Sie hatten trotz der außergewöhnlichen Umstände, eine erholsame Ferienzeit.

 

Der Schulbetrieb soll möglichst im Präsenzunterricht stattfinden. Bei Beachtung aller Vorgaben und der Umsetzung des notwendigen Infektionsschutzes ist es uns möglich, im kommenden Schuljahr vorerst folgende Unterrichtszeiten umzusetzen.

Montag              8.45 Uhr – 15.15 Uhr

Dienstag           8.45 Uhr – 13.45 Uhr + Aufgaben für den Nachmittag

Mittwoch          8.45 Uhr – 15.15 Uhr

Donnerstag     8.45 Uhr – 13.45 Uhr + Aufgaben für den Nachmittag

Freitag               8.45 Uhr – 12.30 Uhr

Am Dienstag und Donnerstag bekommen die Schülerinnen und Schüler Aufgaben für das Distanzlernen am Nachmittag zu Hause, die sie am nächsten Tag wieder mit in die Schule bringen müssen.

Der erste Schultag ist am Mittwoch, 12. August 2020 um 8.45 Uhr.

 

Das Ministerium hat zum Schulbetrieb bestimmte Regelungen festgelegt, die in den Schulen umgesetzt werden sollen. Wir setzen diese in einem individuellen Hygienekonzept in Absprache mit dem Gesundheitsamt um.

Festgelegte Rahmenbedingungen:

  • Es besteht eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.
  • Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4/5 dürfen an ihrem Sitzplatz bei fester Sitzordnung die Masken abnehmen.
  • Ausnahmen aus medizinischen Gründen oder aufgrund einer Beeinträchtigung sind möglich.
  • Sport- und Schwimmunterricht darf im Klassenverband stattfinden.
  • Singen ist nicht erlaubt.
  • Es wird keine fächerübergreifenden Angebote geben wie z. B. AG’s, Förderband.
  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten Mittagessen in der Schule. Aufgrund der Infektionsschutzbestimmungen können nur wenige Klassen in der Mensa essen. Die anderen Klassen nehmen die Mahlzeiten im Klassenraum zu sich.
  • Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher unmittelbar bei Auftreten von Symptomen während des Schultages von den Sorgeberechtigten abzuholen.
  • Das Ministerium empfiehlt bei Anzeichen eines Schnupfens, das Kind 24 Stunden zu Hause zu beobachten und gegebenenfalls bei Auftreten weiterer Symptome eine diagnostische Abklärung beim Arzt.
  • Die Schulmitwirkungsgremien (Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft, Schulkonferenz) dürfen ungehindert tätig werden. Die Klassenpflegschaft und die Schulpflegschaft werden an einem Abend stattfinden. Eine Einladung folgt in Kürze.

Wir hoffen, trotz der Pandemie auf einen guten Schuljahresverlauf. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Henning

Schulleiterin

Hier der Elternbrief als download

1. Elternbrief der Schulleitung 2020/21 (147,5 KiB)